Jason Bast (links) und Torsten Ankert im Duell.

Jason Bast (links) und Torsten Ankert im Duell.

Foto: Masorat

Fischtown Pinguins

Pinguins verlieren auch das zweite Testspiel

Von Lars Brockbalz
23. Februar 2018 // 21:39

Die Fischtown Pinguins haben auch das zweite Testspiel gegen die Grizzlys Wolfsburg verloren. In Wolfsburg setzte es am Freitagabend eine deftige 3:7-Niederlage. Das erste der beiden Testspiele zur Vorbereitung auf den Saisonendspurt in der DEL hatten die Pinguins am Mittwoch mit 3:4 verloren.

Hoeffel erzielt das erste Pinguins-Tor

Kris Newbury und Chad Nehring fielen auch im zweiten Test verletzt aus, zu ihnen gesellte sich sich Verteidiger Chris Rumble. Wolfsburg war in den ersten zehn Minuten das bessere Team und ging in der 3. Minute durch Philip Riefers in Führung. Per Penaltyschuss (12.) erhöhte Christoph Höhenleitner auf 2:0. Dann aber kamen die Pinguins immer besser rein und verdienten sich das 1:2-Anschlusstor durch Mike Hoeffel (15.).

Quirk verkürzt auf 2:4

Die ersten Minuten des Mitteldrittels gehörten den Pinguins, sie verpassten es jedoch, ihre Chancen zu verwerten. Stattdessen erhöhten Jeremy Dehner (30.) und Brent Aubin (32.) auf 4:1 für die Grizzlys. Cory Quirk brachte die Bremerhavener in der 33. Minute auf 2:4 heran.

Owenst trifft in Unterzahl

Im Schlussdrittel gelang Jordan Owens in Unterzahl das 3:4 (42.), doch der Ausgleich gelang nicht. Stephen Dixon traf zum 5:3 (48.), Tyson Mulock erzielte mit einem tollen Tor das 6:3 (53.) und Conor Allen erhöhte sogar noch auf 7:3 für Wolfsburg (57.).    

Immer informiert via Messenger
​Welcher Bremerhaven-Song ist der Beste?
759 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger