Die Fischtown Pinguins (hier Diminik Uher) zeigten beim Spitzenreiter München eine engagierte Leistung.

Die Fischtown Pinguins (hier Diminik Uher) zeigten beim Spitzenreiter München eine engagierte Leistung.

Foto: Scheer

Fischtown Pinguins

Pinguins verlieren bei Tabellenführer München

Von Lars Brockbalz
16. Februar 2020 // 16:36

Die Fischtown Pinguins haben am 45. Spieltag der Deutschen Eishockey-Liga eine Niederlage beim EHC Red Bull München kassiert. Der Tabellenführer gewann von 5390 Zuschauern mit 2:1.

In München steht wieder Gudlevskis im Tor

Nachdem Tomas Pöpperle am Freitag bei der Niederlage gegen die Augsburger Panther sein Comeback im Tor gegeben hatte, stand in München wieder Kristers Gudlevskis zwischen den Pfosten. Dessen Mannschaft ging in der 10. Minute durch Ross Mauermann in Führung. München glich in der 14. Minute in Überzahl durch Mark Voakes zum 1:1.

Parkes erzielt Siegtor für München

Im Mitteldrittel brachte DEL-Toptorjäger Trevor Parkes die Münchener mit 2:1 in Führung. Darauf fanden die Pinguins lange keine Antwort. Im Schlussdrittel machen sie dann aber viel Druck und erspielten sich gute Chancen zum Ausgleich. Belohnt wurden sie nicht, München brachte den Sieg über die Zeit.  
Eine Analyse des Spiels mit einer Einschätzung von Trainer Thomas Popiesch lest Ihr am Montag in der NORDSEE-ZEITUNG.
 

Die Fischtown Pinguins (hier Diminik Uher) zeigten beim Spitzenreiter München eine engagierte Leistung.

Die Fischtown Pinguins (hier Diminik Uher) zeigten beim Spitzenreiter München eine engagierte Leistung.

Foto: Scheer

Immer informiert via Messenger
OSC oder Verband - wer liegt richtig?
1018 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger