Die Fischtown Pinguins konnten sich kaum einmal vom Druck der Wolfsburger befreien und verloren verdient mit 0:1.

Die Fischtown Pinguins konnten sich kaum einmal vom Druck der Wolfsburger befreien und verloren verdient mit 0:1.

Foto:

Fischtown Pinguins

Pinguins verlieren durch Tor von Fauser gegen Wolfsburg

Von Lars Brockbalz
27. November 2016 // 21:22

Niederlage für die Fischtown Pinguins: Am 23. Spieltag der DEL unterlagen sie den Grizzlys Wolfsburg. Einen einzigen Treffer bekamen die 3937 Fans in der Eisarena zu sehen. Den schossen die Gäste. Gerrit Fauser war der Schütze zum 1:0 für Wolfsburg. Die Pinguins spielten in exakt der gleichen Aufstellung wie am Freitag beim 3:1-Sieg in Krefeld. Ähnlich wie dort kamen sie schlecht ins Spiel, ihren ersten Torschuss gaben sie erst nach 13 Minuten durch Marian Dejdar ab. Wolfsburg hatte mehr Chancen, traf aber auch nicht.

Auch das zweite Drittel bleibt torlos

Im Mitteldrittel hatten die Pinguins etwas mehr Offensivaktionen, mehr Spielanteile und Chancen hatte aber weiterhin Wolfsburg. Die beste Gelegenheit des Spiels vergab Tyler Haskins (33.), auf Seiten der Pinguins fehlte Marian Dejdar (39.) das Schussglück. Auch das zweite Drittel blieb torlos.

Fauser schießt das einzige Tor des Spiels

Wolfsburg ließ auch im Schlussdrittel nicht locker und war jetzt auch erfolgreich. In der 47. Minute traf Ex-Pinguin Gerrit Fauser nach Vorarbeit von Tyler Haskins zum 1:0 für die Gäste. Danach mussten die Pinguins mehr riskieren und hatten auch Chancen zum Ausgleich. Doch Wolfsburgs Torhüter Felix Brückmann ließ sich nicht überwinden.

Immer informiert via Messenger
OSC oder Verband - wer liegt richtig?
1051 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger