Tye McGinn brennt auf seinen ersten Einsatz im Trikot der Fischtown Pinguins.

Tye McGinn brennt auf seinen ersten Einsatz im Trikot der Fischtown Pinguins.

Foto: Fischtown Pinguins

Fischtown Pinguins

Quarantäne beendet: Neu-Pinguin McGinn darf spielen

18. Januar 2021 // 14:05

Tye McGinn, Neuzugang der Fischtown Pinguins, kann am Donnerstag bei den Eisbären Berlin sein DEL-Debüt geben. Seine Quarantäne ist beendet.

Training nur alleine in der Halle

Am Mittwoch kam McGinn aus Kanada in Bremerhaven an, musste aber in eine sogenannte Arbeitsquarantäne. Der Stürmer ging mit Frau Mascha und Sohn Bowen in häusliche Quarantäne, durfte aber alleine in der Eishalle trainieren, wenn seine Pinguins-Kollegen das Training beendet hatten.

Dienstag erstes Mannschaftstraining

Inzwischen ist die Quarantäne beendet, alle Corona-Tests waren negativ. Am Dienstag darf McGinn erstmals mit der Mannschaft trainieren. Am Donnerstag im Spiel bei den Eisbären Berlin könnte der Kanadier erstmals für die Pinguins auflaufen.

Wie Tye McGinn seine Quarantäne erlebt hat, warum er gerne die Fäuste sprechen lässt und welche familiären Beziehungen seine Frau nach Boitzen im Kreis Zeven pflegt, lest Ihr auf NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Würdet ihr euch mit Astrazeneca impfen lassen?
653 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger