Für die Spieler der Fischtown Pinguins geht es am Dienstag in der DEL gegen die Namensvetter aus Krefeld weiter.

Für die Spieler der Fischtown Pinguins geht es am Dienstag in der DEL gegen die Namensvetter aus Krefeld weiter.

Foto: Scheer

Fischtown Pinguins

Schon am Dienstag das nächste DEL-Spiel gegen Krefeld

Von Lars Brockbalz
17. Oktober 2016 // 16:00

Für die Fischtown Pinguins geht es in der DEL Schlag auf Schlag. Schon am Dienstag um 19.30 Uhr steht das nächste Heimspiel gegen die Krefeld Pinguine auf dem Plan. Die Pinguins sind nach dem 3:1-Sieg gegen DEL-Rekordmeister Eisbären Berlin voller Selbstvertrauen. Krefeld hat am Sonntag mit 2:3 gegen Düsseldorf verloren, am Freitag aber einen überzeugenden Sieg in Straubing gefeiert. Die Namensvetter dürften sich auf Augenhöhe begegnen, was auch die bisherige Punktzahl vermuten lässt. Die Bremerhavener haben 13, die Krefelder 12.

Tobias Kircher gibt gegen Krefeld DEL-Debüt

Bei den Pinguins gibt Stürmer Tobias Kircher sein DEL-Debüt. Der 20-Jährige lief bisher für den Kooperationspartner Heilbronner Falken in der DEL2 auf. In sieben Spielen gelang ihm ein Tor. Von den verletzten Jordan George, Jeremy Welsh und Mike Moore wird wohl noch keiner aufs Eis zurückkehren. Bei Krefeld droht Topscorer Daniel Pietta auszufallen, der am Sonntag gegen Düsseldorf eine Kopfverletzung erlitten hat.

Noch reichlich Tickets vorhanden

Während die Partie am Sonntag restlos ausverkauft war, gibt es für das Spiel gegen Krefeld noch reichlich Tickets im Vorverkauf, an der Abendkasse oder im Internet bei Nordwest-Ticket. Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG bekommen in den Kundencentern (Obere Bürger und Hafenstraße) gegen Vorlage der Abo-Card auf jedes Ticket ein Euro Rabatt.  

Immer informiert via Messenger

Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?

1543 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger