Thomas Popiesch kommt zum Talk "Leute in der Losche".

Thomas Popiesch kommt zum Talk "Leute in der Losche".

Foto: Scheschonka

Fischtown Pinguins

Thomas Popiesch zu Gast in der "Losche"

Von Matthias Berlinke
28. September 2016 // 14:29

Thomas Popiesch ist erst 51 Jahre alt. Trotzdem hat der Eishockeytrainer der Fischtown Pinguins schon viele schlimme Geschichten in seinem Leben erlebt. Als gebürtiger Ost-Berliner konnte er sich nie mit dem DDR-System anfreunden. Ein Fluchtversuch im Jahr 1982 über die Tschesscheiterte. Dafür landete Popiesch im Gefängnis. Popiesch hat es am eigenen Leib gespürt, unter den Mechanismen eines Unrechtsstaats zu leiden. Vier Jahre musste der damals sehr talentierte Eishockeyspieler im berüchtigten Bautzener Knast absitzen. 1989 startete Popiesch einen zweiten Fluchtversuch - diesmal über Ungarn. Das Unterfangen klappte. Der Eishockeyspieler konnte eine Profikarriere starten, ab 2007 machte er dann als Trainer weiter. Seit Januar 2016 arbeitet Popiesch bei den Fischtown Pinguins.

Redakteur Lars Brockbalz interviewt Thomas Popiesch im Wasserturm am Leher Stadtpark

Wer noch tiefer in das Leben von Thomas Popiesch eintauchen möchte, kann den Pinguins-Coach am Dienstag (4. Oktober, 19.30 Uhr) als Gast der Nordsee-Zeitung beim Talkformat "Leute in der Losche" kennenlernen. Redakteur Lars Brockbalz wird ihn im Wasserturm am Leher Stadtpark interviewen und spannende Facetten im Leben des 51-Jährigen aufdecken.

Eintrittskarten gibt es bei der Nordsee-Zeitung

Eintrittskarten für den Talk gibt es – gegen eine Spende für „Hilfe für Mitbürger“ – in den Kundencentern der Nordsee-Zeitung, Hafenstraße 140 und Obere Bürger 48. Ein Bericht über Leben von Thomas Popiesch ist 2007 bereits im MDR-Sachsenspiegel erschienen:
Mehr Nachrichten gibt es auf nord24.de

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

963 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger