Verkaufsstart der Saisontickets sorgt für Andrang bei den Fischtown Pinguins

Foto: Gentsch/dpa

Fischtown Pinguins

Verkaufsstart der Saisontickets sorgt für Andrang bei den Fischtown Pinguins

Von Mareike Scheer
18. Juli 2016 // 12:28

Exakt 60 Tage vor dem ersten Bully in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) starteten die Fischtown Pinguins heute Vormittag um 10 Uhr den Verkauf der Saisontickets. Bereits ab dem frühen Morgen bildete sich eine lange Schlange vor der Geschäftsstelle des Aufsteigers.  Während Mannschaftskapitän Marian Dejdar neben der Eishalle ganz in schwarz gekleidet auf Inlinern seine (Trainings-)Runden drehte, wollten sich zahlreiche Fans frühzeitig ihre neue Karte sichern. "Natürlich freut man sich auf die neue Saison, auf die DEL. Bremerhaven hat es einfach verdient. Es wird eine schwere Saison für die Pinguins, sie müssen sich an spielstärkere Teams gewöhnen. Dass sie mitspielen und nicht ganz am Ende stehen, ist alles was wir wollen. Und da man nicht absteigen kann, ist das erstmal nicht so dramatisch", erklärt Matthias Lange, der seit 15 Jahren die Spiele der Pinguins besucht.

Preiserhöhung schreckt Fans der Fischtown Pinguins nicht ab

Dass mit mit dem Aufstieg in die DEL auch die Ticketpreise erhöht wurden, schreckt die Anhänger der Pinguins nicht ab. "Die bleibt ja im Rahmen und schließlich spielen wir ja auch eine Liga höher. Ich hätte auch noch 20 Euro mehr bezahlt" erklärt André Gerhard. Und auch Stefan von Glahn betont: "Natürlich spielt das gerade auch als Student eine Rolle und man muss gucken, ob es in den Rahmen passt, aber dass es teurer wird war klar. Die Spieler verdienen in der DEL schließlich auch mehr."

Wiedersehen mit zwei ehemaligen Pinguins

Am 16. September hat das lange Warten dann auch ein Ende. Bremerhaven starten mit einem Heimspiel gegen Vizemeister Wolfsburg in die neue Saison. Da kommt es dann gleich zu einem Wiedersehen mit Ex-Pinguin Sebastian Furchner, der in der Saison 2001/02 die Schlittschuhe für die Seestädter schnürte und den Titel in der 2. Bundesliga holte. Außerdem steht mit Gerrit Fauser ein weiterer Stürmer im Kader der Grizzlys, der bereits seine Visitenkarte an der Weser abgegeben hat. 2010/11 stand der heute 27-Jährige im Kader der Hannover Scorpions und absolvierte als Förderlizenzspieler auch 36 Partien für die Pinguins.  

Immer informiert via Messenger
Würdet ihr euch den Corona-Impfstoff geben lassen?
1056 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger