Die Fischtown Pinguins stehen vor einem strammen Programm mit zwei Spielen in zwei Tagen.

Die Fischtown Pinguins stehen vor einem strammen Programm mit zwei Spielen in zwei Tagen.

Foto: Arnd Hartmann

Fischtown Pinguins

Zwei Spiele in 26 Stunden für die Pinguins

30. März 2021 // 07:30

Die Fischtown Pinguins stehen vor ihrem ersten Doppelspieltag der Saison in der Deutschen Eishockey-Liga.

Erst Straubing, dann Augsburg

Am Dienstagabend (18.30 Uhr) geht es gegen die Straubing Tigers, am Mittwoch (20.30 Uhr) gastieren die Augsburger Panther in der heimischen Eisarena.

Pinguins brennen auf Revanche

Zunächst gilt der Fokus jedoch nur dem Duell mit den Niederbayern. Denn die Pinguins brennen auf eine Revanche. Am 21. März gab es zum Auftakt der Verzahnungsrunde mit den Süd-Teams eine 2:5-Niederlage in Straubing.

Gleiche Voraussetzungen

Immerhin: Auch die Straubinger müssen gleich am Mittwoch wieder antreten, so dass für beide Teams gleiche Voraussetzungen herrschen.

Personalsorgen reißen nicht ab

Kraft sparen für das Duell mit Augsburg ist ohnehin keine Option. Zumal die Pinguins ausgerechnet in der heißen Phase der Saison mit Spielen am Fließband wieder mit Personalsorgen zu kämpfen haben.

Weitere Ausfälle drohen

Am Sonntag in Nürnberg (1:3) stand erneut Brandon Maxwell zwischen den Torstangen, weil Tomas Pöpperle krankheitsbedingt fehlt. Außerdem mussten Tomas Sykora (verletzt) und Simon Stowasser passen. Und es könnten weitere Ausfälle hinzukommen.

Regeneration ist Trumpf

Nach der langen Rückfahrt aus Nürnberg stand am Montagmittag nur Regeneration an, erst am Spieltag nach einem leichten Anschwitzen auf dem Eis wird sich dann endgültig zeigen, welche Spieler fit sind.

Immer informiert via Messenger
Der BFV hält an der Strafe für den OSC Bremerhaven wegen Nicht-Antretens fest. Richtig so?
347 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger