Die Pinguins wollen in der eigenen Halle den Ausgleich erzwingen, um in der Serie „Best of Five“ nicht schon frühzeitig unter Druck zu geraten.

Die Pinguins wollen in der eigenen Halle den Ausgleich erzwingen, um in der Serie „Best of Five“ nicht schon frühzeitig unter Druck zu geraten.

Foto: W. Scheer

Fischtown Pinguins

Fischtown Pinguins wollen gegen Wolfsburg zurückschlagen

11. April 2022 // 18:00

Die Fischtown Pinguins empfangen am Dienstag (19.30 Uhr) die Grizzlys Wolfsburg zum zweiten Viertelfinalduell in der Deutschen Eishockey-Liga.

Serienausgleich erkämpfen

Nach der deutlichen 0:5-Auswärtsniederlage am Sonntag wollen die Bremerhavener in der eigenen Halle den Ausgleich erzwingen, um in der Serie „Best of Five“ nicht schon frühzeitig unter Druck zu geraten. Denn wer zuerst drei Siege verzeichnet, zieht ins Halbfinale ein – das große Ziel der Pinguins.

Eisarena nahezu ausverkauft

Der Unterstützung der Fans können sich die Pinguins dabei gewiss sein. In Wolfsburg waren bereits rund 600 Anhänger dabei. Am Dienstag dürfte die Eisarena Bremerhaven erstmals seit zwei Jahren wieder (nahezu) ausverkauft sein. Es sind nur noch wenige Restkarten erhältlich.

Einsatz von Jeglic fraglich

Ob Ziga Jeglic mitwirken kann, bleibt offen. Der Center der Top-Reihe schied am Sonntag nach einem Check rund fünf Minuten vor dem Ende verletzt aus. Eine Entscheidung fällt erst am Spieltag.

Furchner weiter im Krankenhaus

Die Grizzlys haben in jedem Fall einen Ausfall zu verzeichnen. Kapitän und Ex-Pinguin Sebastian Furchner ist am Sonntag nach einem Zweikampf mit hoher Geschwindigkeit in die Bande geprallt. Es geht ihm den Umständen entsprechend gut, er muss jedoch noch für weitere Untersuchungen im Krankenhaus bleiben.

Immer informiert via Messenger
Wie sicher fühlt ihr euch in eurer Wohngegend?
309 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger