Sebastian Furchner

Sebastian Furchner hat sich aus dem Krankenhaus zu Wort gemeldet.

Foto: Matthias Balk/dpa (Archiv)

Fischtown Pinguins
Sport

Furchner nach schwerer Verletzung immer noch im Krankenhaus

Autor
Von nord24
11. April 2022 // 14:03

Kapitän Sebastian Furchner von DEL-Club Grizzlys Wolfsburg hat sich nach seiner Verletzung beim Auftakt der Viertelfinal-Playoffs aus dem Krankenhaus zu Wort gemeldet.

Furchner meldet sich in den sozialen Medien

„Es geht mir den Umständen entsprechend gut, werde aber für weitere Untersuchungen zunächst im Klinikum bleiben“, teilte der Angreifer am Montag in den sozialen Medien mit und bedankte sich für die zahlreichen Genesungswünsche. Derzeit seien die Untersuchungen noch nicht abgeschlossen, teilte ein Grizzlys-Sprecher mit. Daher gebe es zur Verletzung des früheren Eishockey-Nationalspielers noch keine näheren Angaben. Der 39-Jährige war am Sonntag beim Spiel gegen die Fischtown Pinguins nach einem Zweikampf mit hoher Geschwindigkeit in die Bande geprallt und benommen liegen geblieben. Furchner wurde minutenlang auf dem Eis behandelt und dann mit einer Trage hinaus gebracht.

Furchner wird nach der Saison in jedem Fall aufhören

Der Kapitän wird nach der Saison wegen gesundheitlicher Probleme in jedem Fall aufhören, da er seit einigen Jahren mit Nervenproblemen und Empfindungsstörungen in seinen Unterschenkeln und Füßen zu kämpfen hat. Die Grizzlys hatten die Partie am Sonntag mit 5:0 gewonnen. Schon an diesem Dienstag (19.30 Uhr/Eisarena) geht es in Bremerhaven in der Serie über maximal fünf Spiele weiter. (lni/mb)

Immer informiert via Messenger
Wie sicher fühlt ihr euch in eurer Wohngegend?
309 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger