Trainer Thomas Popiesch (rechts) ist mit den Pinguins für drei Testspiele nach Dänemark gereist. Am Freitag gewann sein Team gegen die Herlev Eagles. Foto Scheer

Trainer Thomas Popiesch (rechts) ist mit den Pinguins für drei Testspiele nach Dänemark gereist. Am Freitag gewann sein Team gegen die Herlev Eagles. Foto Scheer

Foto: Gentsch/dpa

Fischtown Pinguins

Pinguins reisen für zwei Testspiele nach Belfast

Von Lars Brockbalz
18. August 2016 // 20:00

Für die Fischtown Pinguins stehen am Wochenende die nächsten beiden Testspiele an. Sie spielen zweimal gegen die Belfast Giants.

Start schon am Freitag um 5 Uhr morgens

Die Testspiele sind mit einer Reise verbunden, die Spiele finden in Belfast statt. Das erste am Sonnabend, 20. August um 19 Uhr und das zweite einen Tag später um 16 uhr.  Schon am Freitag um 5 Uhr morgens fahren die Pinguins mit dem Bus los. Der bringt sie nach Amsterdam, von wo aus der Flieger in die nordirische Hauptstadt startet.

Jordan George ist in Belfast nicht dabei

Die Giants sind ein nordamerikanisch geprägtes Team. Pinguins-Trainer Thomas Popiesch sieht sie als genau passenden Gegner für die Vorbereitung auf die DEL. 22 Pinguins-Spieler reisen mit. Jordan George (Knieverletzung) und Tobias Kircher (trainiert beim Kooperationspartner Heilbronn) sind nicht dabei.

Wiedersehen mit Ryan Martinelli

In Belfast gibt es ein Wiedersehen mit Ex-Pinguin Ryan Martinelli. Der Verteidiger, der 2014 mit den Pinguins die DEL2-Meisterschaft feierte, spielt seit dieser Saison bei den Giants.      

Immer informiert via Messenger
Das Derby zwischen Werder und dem HSV ist als Hochrisikospiel eingestuft. Richtig so?
175 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger