Trainingsauftakt der Fischtown Pinguins

Ab dem 1. August spritzt das Eis wieder, wenn die Spieler der Fischtown Pinguins für ihre zweite DEL-Saison trainieren.

Foto: Scheschonka

Fischtown Pinguins

Pinguins sind zurück auf dem Eis

Von Mareike Scheer
1. August 2016 // 14:30

Das lange Warten hat ein Ende, die Eishockeyspieler der Fischtown Pinguins sind zurück auf dem Eis und bereiten sich auf die erste Saison in der Deutschen Eishockey Liga vor, wenngleich die Mannschaft noch in Leibchen mit dem DEL2-Logo schwitzte. 60 Minuten forderten Cheftrainer Thomas Popiesch und sein neuer Assistent Varian Kirst das Team zum Auftakt.

Pinguins mit schweren Füßen

Auf diesem Weg kam der neue Stürmer der Pinguins jedoch um die unbeliebten Sprints zum Ende des Trainings herum, wo zwischen der Tor- und der Blauen Linie gependelt wird. "Das ist zu Beginn oder besser der ganzen ersten Woche immer sehr hart und anstrengend", erklärte der neue Torwart Jani Nieminen und stampfte im schweren Füßen vom Eis.

Routine entwickeln

Trainer Popiesch war mit der ersten Einheit zufrieden. "Unser Ziel, die Jungs ein bisschen laufen zu lassen, damit sie sich an die neue Ausrüstung gewöhnen und in den Rhythmus kommen, haben wir erreicht. Der Einsatz hat gestimmt, aber das ist für uns eigentlich auch eine Grundvoraussetzung. Jetzt gilt es, eine Routine zu entwickeln." An der Vorbereitung ändert sich vor der ersten DEL-Saison ohnehin nichts. "In der DEL wird auch bloß Eishockey gespielt. Natürlich ist alles etwas schneller, intensiver und auf einem höheren Level, das ist keine Frage. Aber wir müssen uns einfach langsam rantasten", betont Popiesch.

Immer informiert via Messenger
Das Derby zwischen Werder und dem HSV ist als Hochrisikospiel eingestuft. Richtig so?
76 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger