Für Pinguins Co-Trainer Martin Jiranek war es eine Heimkehr nach Nürnberg. Er war dorf viele Jahre lang als Spieler und Trainer im Einsatz.

Für Pinguins Co-Trainer Martin Jiranek war es eine Heimkehr nach Nürnberg. Er war dorf viele Jahre lang als Spieler und Trainer im Einsatz.

Foto: Lothar Scheschonka

Fischtown Pinguins

Pinguins verlieren in Nürnberg

28. März 2021 // 19:19

Die Fischtown Pinguins haben gegen den Tabellenletzten der Süd-Gruppe der DEL, die Nürnberg Ice Tigers, eine 1:3-Niederlage kassiert.

Torwart Pöpperle fehlt den Pinguins

Im Tor stand erneut Brandon Maxwell, weil Tomas Pöpperle krankheitsbedingt fehlte. Zudem mussten Tomas Sykora (verletzt) und Simon Stowasser passen. Der 19-Jährige schreibt gerade sein Abitur. Carson McMillan stand als überzähliger Ausländer nicht im Kader.

0:2-Rückstand nach 20 Minuten

Die Pinguins starteten mit einem Pfostenschuss durch Alex Friesen, mussten dann aber im ersten Drittel zwei Gegentreffer hinnehmen. Daniel Schmölz erzielte das 1:0 für Nürnberg (5. Minute), Andrew Bodnarchuk legte das 2:0 (20.) nach.

Wahl trifft für die Pinguins

Brett Pollock erhöhte in der 26. Minute sogar noch auf 3:0 für Nürnberg, ehe den Pinguins der erste Treffer gelang. Im Powerplay traf Mitch Wahl zum 1:3 (33.). Dieser Treffer sorgte für Auftrieb im Schlussdrittel, doch der Anschlusstreffer gelang den Pinguins nicht.

Immer informiert via Messenger
2 G bei den Fischtown Pinguins - findet ihr das Ordnung?
293 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger