Großveranstaltungen wie Freimarkt, Schützenfeste oder Konzerte bleiben im Land Bremen und in Niedersachsen weiterhin verboten.

Großveranstaltungen wie Freimarkt, Schützenfeste oder Konzerte bleiben im Land Bremen und in Niedersachsen weiterhin verboten.

Foto: Ralf Hirschberger/dpa

Freizeit

Corona: Das ist jetzt erlaubt – und das nicht

16. Juli 2020 // 14:05

Private Feiern, Sport und Kino – mit Beginn der Sommerferien steigt die Lust auf Unterhaltung. Aber was ist eigentlich unter Corona-Bedingungen erlaubt? Das Land Bremen und Niedersachsen hat die Corona-Regeln aktualisiert. Was beachtet werden muss, das lest Ihr hier.

Keine Großveranstaltungen

Nach wie vor gilt bundesweit die Maskenpflicht und der Sicherheitsabstand von 1,5 Metern. Wer im Land Bremen feiern will, darf mehr Menschen einladen als bei einer Party in Niedersachsen. Das Treffen zum Grillen oder Picknicken ist mit einer Gruppe von zehn Personen in beiden Bundesländern erlaubt.

Nach wie vor wird es keine Großveranstaltungen wie Schützenfeste, Freimarkt oder Straßenfeste geben.

Was Ihr bei Hochzeiten, Beerdigungen oder beim Mannschaftssport beachten müsst, das lest ihr bei NORD|ERLESEN.



Mehr zu diesem Thema
Immer informiert via Messenger
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Kommt die „Schulschiff Deutschland“ nach Bremerhaven? Es wird gerade wild spekuliert.

1493 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger