Der ehemalige VIVA-Moderator Mola Adebisi hält das Logo des Musiksenders in den Händen. Nach 25 Jahren wird der Sendebetrieb nun eingestellt.

Der ehemalige VIVA-Moderator Mola Adebisi hält das Logo des Musiksenders in den Händen. Nach 25 Jahren wird der Sendebetrieb nun eingestellt.

Foto: Scheidemann/dpa

Freizeit
Promis

Das Ende vom Musiksender Viva

Von nord24
30. November 2018 // 16:30

Vor 25 Jahren ist der Musiksender "Viva" auf Sendung gegangen. Viele hat er durch seine Jugend begleitet, er steht für das Lebensgefühl der 90er. Dann wurde es immer Stiller um Moderatoren wie Gülcan oder Mola Adebisi. Zum 31. Dezember ist nun endgültig Schluss.

Abschied an Silvester

Gesendet wird Viva mittlerweile nur noch zwischen zwei Uhr nachts und 14 Uhr am Nachmittag, danach übernimmt "Comedy Central". Nun verabschiedet sich Viva vom 1. Dezember an montags bis samstags zwischen 12 und 13 Uhr. Jede Sendung deckt die "größten Musikschätze" eines Viva-Jahres ab. An Silvester um 13 Uhr ist dann Feierabend.

Sprungbrett für viele Stars

Als "deutsches MTV" ist Viva damals gestartet. Heike Makatsch, Stefan Raab, Sarah Kuttner - sie alle haben hier ihre Karriere begonnen. Aus dem einstigen Trend- und Kultsender der Jugend ist lange schon ein seelenloses Gefäß aus Charts und MTV-Wiederholungen geworden.

"Zu geil für diese Welt"

Vielleicht werden manche trotzdem ein wenig wehmütig sein. Zum Sendestart am 1. Dezember 1993 war der erste Videoclip: "Zu geil für diese Welt" von den Fantastischen Vier. Welchen letzten Clip spielt Viva wohl als Rauswerfer? (epd)

Immer informiert via Messenger
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Kommt die „Schulschiff Deutschland“ nach Bremerhaven? Es wird gerade wild spekuliert.

1339 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger