Nach drei Monaten wird am 15. Juni die weltweite Reisewarnung wegen der Corona-Pandemie für zunächst 29 europäische Länder aufgehoben.

Nach drei Monaten wird am 15. Juni die weltweite Reisewarnung wegen der Corona-Pandemie für zunächst 29 europäische Länder aufgehoben.

Foto: Sigrid Harms/dpa

Freizeit

Das bedeutet die Lockerung der Reisewarnung für Urlauber

Von Philipp Laage
3. Juni 2020 // 16:17

Endlich soll es soweit sein: Die Bundesregierung will die Reisewarnung für viele beliebte Urlaubsländer der Deutschen in Europa aufheben. Was das für Reisende nun bedeutet.

Was habe ich als Pauschalurlauber davon?

Grundsätzlich gilt: Wenn die Reisewarnung für das Land meiner Wahl aufgehoben ist, bieten Reiseveranstalter meist auch wieder Pauschalreisen dorthin an - es sei denn, andere außergewöhnliche Umstände beeinträchtigen eine Reise dennoch erheblich. „Müssen Sie zum Beispiel unmittelbar nach dem Ausstieg aus dem Flieger vorsorglich eine 14-tägige Quarantäne oder dergleichen antreten, dürfte der Urlaub erheblich beeinträchtigt sein“, sagt die Juristin Sabine Fischer-Volk von der Kanzlei Karimi in Berlin.

Dann geht es los

Am 15. Juni will die Bundesregierung die Reisewarnung für 29 europäische Länder aufheben und durch Reisehinweise ersetzen. Da in Norwegen und Spanien noch über den 15. Juni hinaus Einreisesperren wegen der Corona-Pandemie gelten, verzögert sich für diese beiden Länder die Aufhebung der Reisewarnung. Spanien soll aber schon am 21. Juni folgen. Für Urlauber geht es nicht unbedingt gleich am jeweiligen Stichtag ins Ausland: Schauinsland Reisen etwa will erst ab 26. Juni generell wieder Flugreisen anbieten, Alltours ab 25. Juni.

Mehr zum Thema lest ihr später auf norderlesen.de.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Wie schlägt sich Werder Bremen im ersten Relegationsspiel gegen den 1. FC Heidenheim?

473 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger