Der Start in die Karnevalssaison fällt am 11.11. eher flach.

Der Start in die Karnevalssaison fällt am 11.11. eher flach.

Foto: Daniel Peter/dpa (Archivfoto)

Freizeit

Keine Party, kein Alkohol: Auftakt des Karnevals fällt aus

Von nord24
11. November 2020 // 07:19

Der 11.11. soll dieses Jahr ausfallen - wegen Corona. Vor allem in Köln ist der Tag sonst ein Mega-Event, doch diesmal dürfte vor allem die Polizei auf den Straßen sein.

Polizei überprüft die Einhaltung der Corona-Regeln

Der 11.11. soll an diesem Mittwoch ein Tag wie jeder andere werden. Wegen Corona ist der Auftakt der Karnevalssaison abgesagt. „Bleiben Sie zu Hause“, appellierte NRW-Innenminister Herbert Reul an die Bürger. Die Polizei werde die Einhaltung der Corona-Regeln kontrollieren und bei Verstößen „konsequent einschreiten“, sagte der CDU-Politiker.

Erheblicher wirtschaftlicher Verlust für Köln

Normalerweise wird Köln am 11.11. von Hunderttausenden Karnevalstouristen besucht. Diesmal jedoch sind alle Feiern abgesagt, und es gilt ein Alkoholverbot, auch auf der Straße. So ruhig wie dieses Jahr dürfte es in Köln am 11.11. schon lange nicht mehr gewesen sein - wobei das Datum erst in den letzten 20 bis 30 Jahren zu einem Mega-Event geworden ist. Für die Stadt ist der Ausfall ein wirtschaftlicher Aderlass - von Kneipen und Gaststätten über Veranstaltungs-Locations und Hotels bis hin zu den Kostümgeschäften haben alle Verluste zu beklagen.

Kundgebung gegen Corona-Schutzbestimmungen

Die Polizei will mit mehreren Hundertschaften im Einsatz sein, um sicherzustellen, dass die Verbote auch eingehalten werden. Angemeldet ist auch eine

Session wird digital eröffnet

Der Bund Deutscher Karneval (BDK) lädt derweil zur bundesweit ersten digitalen Eröffnung der Session ein - rund um den offiziellen Startschuss um 11.11 Uhr. „Wir wollen in diesen Zeiten trotzdem präsent sein und die Freude in die Wohnzimmer bringen“, sagte BDK-Präsident Klaus-Ludwig Fess. Dies sei aber kein Aufruf zum Partymachen: „Die Leute sollen zuhause bleiben und nicht rausgehen.“

BDK hat 2,6 Millionen Mitglieder

Wegen Corona sind Veranstaltungen mit vielen Menschen für die Session 2020/21 abgesagt. Der BDK zählt bundesweit rund 2,6 Millionen Mitglieder in mehr als 5300 Vereinen und Zünften.

Immer informiert via Messenger
Würdet ihr euch den Corona-Impfstoff geben lassen?
964 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger