Der Urlaub in den Sommerferien rückt in greifbare Nähe. Die Reisewarnungen für die europäischen Länder sollen zum 15. Juni aufgehoben werden.

Der Urlaub in den Sommerferien rückt in greifbare Nähe. Die Reisewarnungen für die europäischen Länder sollen zum 15. Juni aufgehoben werden.

Foto: Artur Bogacki

Freizeit

Reisewarnungen sollen bald aufgehoben werden: Urlaub in den Sommerferien möglich?

Von nord24
26. Mai 2020 // 10:51

Mitte Juli beginnen im Land Bremen die Sommerferien. Bis dahin will die Bundesregierung die weltweite Reisewarnung für Touristen zumindest teilweie aufheben. Dafür fehlen aber noch möglichst einheitliche Corona-Schutzmaßnahmen für Urlauber in Europas.

Aufhebung gilt für EU und Nicht-EU-Länder

Die Reisewarnung soll ab dem 15. Juni für 31 europäische Länder aufgehoben werden, wenn es die Entwicklungen der Pandemie zulassen. Die Aufhebung soll für die Länder der EU, aber auch für Großbritannien, Island, Norwegen, die Schweiz und Liechtenstein gelten. Der entsprechende Entwurf könnte bereits am Mittwoch im Kabinett beschlossen werden.

Wiederbelebung des Tourismus

Die Aufhebung der Reisewarnung soll nun gerade rechtzeitig vor der Ferienzeit das Startsignal für grenzüberschreitenden Sommerurlaub in Europa geben. Man lasse sich dabei von dem Gedanken leiten, „dass die Wiederbelebung des Tourismus wichtig ist sowohl für Reisende und die deutsche Reisewirtschaft als auch für die wirtschaftliche Stabilität in den jeweiligen Zielländern“, heißt es in dem schon weitgehend abgestimmten Entwurf aus dem Auswärtigen Amt. Die Reisewarnung gilt seit dem 17. März.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

246 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger