In der Corona-Krise sehnen sich viele Menschen nach dem ganz Alltäglichen, wie den Besuch einer Kneipe mit Freunden.

In der Corona-Krise sehnen sich viele Menschen nach dem ganz Alltäglichen, wie den Besuch einer Kneipe mit Freunden.

Foto: Zinken/dpa

Freizeit

Sehnsuchtsvolles Warten auf das Danach: Familie, Feiern, Job

Von nord24
18. April 2020 // 16:50

Eine Umarmung, ein Abendessen im Restaurant – es sind die kleinen Dinge, auf die sich Menschen freuen, wenn die Ausgangsbeschränkungen gelockert werden.

Die Oma wieder in den Arm nehmen und mit dem besten Freund auf der Couch quatschen – solche Wünsche äußern in den sozialen Netzwerken derzeit viele Menschen. In der Corona-Krise sehnen sich viele Menschen nach dem ganz Alltäglichen, wie den Besuch einer Kneipe mit Freunden.

Vorfreude aufs Wiedersehen im Büro

„Es macht natürlich einen großen Unterschied, ob ich Freizeitaktivitäten nicht verfolgen kann oder ob ich meinem Beruf nicht nachgehen kann, von dem ich lebe und der ja nicht nur eine finanzielle, sondern auch eine Identitätsbedeutung hat“, sagt der Soziologieprofessor Armin Nassehi von der Ludwig-Maximilians-Universität in München. Wenig verwunderlich also, dass sich auch Viele auf ein Wiedersehen im Büro freuen.

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

6639 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram