Ab und zu rumdaddeln ist okay, aber Kinder sollten auch in Zeiten der Coronas-Krise ihren natürlichen Bewegungsdrang ausleben dürfen.

Ab und zu rumdaddeln ist okay, aber Kinder sollten auch in Zeiten der Coronas-Krise ihren natürlichen Bewegungsdrang ausleben dürfen.

Foto: Fahy/dpa

Freizeit

Für Kinder: Tipps gegen Langeweile

Autor
Von nord24
4. April 2020 // 18:50

Schon seit Wochen sind die Schulen und Kitas geschlossen. Doch Langeweile muss nicht aufkommen.

Spannender als das Smartphone

Damit die Kids jetzt nicht nur noch vor Smartphone, Tablet und Spielekonsole sitzen, gibt es eine Menge Dinge, die spannender sein können. Zum Beispiel Knetseife basteln für mehr Spaß beim Händewaschen.

Ideen von Unicef und WWF

Oder mit einer Kordel einen Papagei fliegen lassen. Diese und noch mehr Ideen hat Unicef zusammengetragen. Auch auf dem WWF-Blog finden Eltern Ideen.

Immer informiert via Messenger
​Welcher Bremerhaven-Song ist der Beste?
1754 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger