Drei Basketballlegenden auf einem Cover: Kareem Abdul-Jabbar, Dirk Nowitzki und Kevin Durant. Das kann sich sehen lassen.

Drei Basketballlegenden auf einem Cover: Kareem Abdul-Jabbar, Dirk Nowitzki und Kevin Durant. Das kann sich sehen lassen.

Foto: TRAVIS GRISSOM

Freizeit

Tolle Kunst: Das müsst ihr über „NBA 2K22“ wissen

14. Juli 2021 // 16:00

Auf dem Cover eines neuen Basketballsportspiels werden Legenden als Kunstwerke zu sehen sein. Ein Star aus Deutschland ist mit dabei.

Kunstwerke von Charly Palmer

Die National Basketball Association (NBA) feiert in diesem Jahr ihr 75-jähriges Bestehen. Grund genug für den Spielehersteller 2K, die Cover-Athleten für das Sportspiel „NBA 2K22“ etwas anders in Szene zu setzen. Verantwortlich für die Kunstwerke zeichnet Charly Palmer. Damit nicht genug: Zu den Athleten, die das Cover des neuen Games zieren werden, gehört auch ein Deutscher: Dirk Nowitzki.

Insgesamt vier Stars

Während Luka Doncic auf dem Cover der normalen und digitalen Edition des Spiels, das ab dem 10. September für Konsolen und PC erhältlich sein wird, zu sehen sein wird, wird die sogenannte „75th Anniversary Edition“ mit dem Trio Kareem Abdul-Jabbar, Dirk Nowitzki und Kevin Durant aufwarten. Jeder der Athleten hat den Basketballsport entscheidend geprägt.

Internationale Korbjäger-Größe

Nowitzki hat von 1998 bis 2019 für die Dallas Mavericks gespielt. Der 14-fache All-Star und NBA-Champion verkörpert als legendäre internationale Korbjäger-Größe nicht nur die globale Verbreitung des Basketballsports, sondern auch die Evolution des Spiels selbst. Der heute 43-Jährige, der in Würzburg geboren wurde, hat in der NBA-Saison 2006/07 als erster Europäer mit die Auszeichnung „Most Valuable Player“ (MVP) für den wertvollsten Spieler der Hauptrunde erhalten.

Einzigartiger Stil

Die Cover-Artworks für die besondere Edition und die digitale Version stammen aus der Feder des aus Atlanta stammenden Künstlers Charly Palmer. Dessen Werke definieren sich durch komplexe Kompositionen, eine spezielle Technik und einen einzigartigen Stil. Palmers Arbeiten werden in den gesamten Vereinigten Staaten von Amerika ausgestellt.

Auf dem Titelblatt des Time-Magazine

Bekanntheit erlangte Palmer in jüngster Vergangenheit durch seine „Civil Rights“-Serie an Gemälden und Kompositionen mit dem Titel „America Must Change“, die im Juli 2020 auf dem Titelblatt des Time-Magazine für Furore sorgten.

Video: Behind the Scenes with Luka Dončić

Immer informiert via Messenger
Die Stadt Bremerhaven kauft das Karstadt-Gebäude. Hat die Innenstadt damit wieder eine Zukunft?
369 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger