Blick auf eine Wildblumen-Wiese.

Blick auf eine Wildblumen-Wiese.

Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Garten

Service: Expertentelefon zum Thema naturgemäße Gartenpflege

Autor
Von nord24
2. Juni 2021 // 13:51

Der eigene Garten steht hoch im Kurs – als Rückzugsort, grüne Oase, als kleines Stück Natur zum Entspannen. Für immer mehr Menschen wird der Garten zum Lebensraum, nicht nur für sie selbst, sondern für eine Vielfalt von Pflanzen, Insekten, Vögeln und anderen Gartenbewohnern.

Experten bis 17 Uhr am Telefon

Da liegt es auf der Hand, die Kräfte der Natur auch bei der Gestaltung und Pflege des Gartens zu nutzen. Statt Chemie kommen heute Nützlinge, Pflanzenschutzmittel mit Wirkstoffen aus der Natur und Verfahren zum Einsatz, die der Natur selbst ein Stück weit die Arbeit überlassen – und die für eine biologische Vielfalt sorgen, von der Menschen, Tiere und Pflanzen nachhaltig profitieren. Worauf es beim natürlichen Gärtnern ankommt, dazu informieren erfahrene Gartenprofis heute noch bis 17 Uhr am nord24-Telefon unter der kostenlosen Rufnummer 0800/0 60 4000.

Immer öfter sind Wildblumenwiesen zu sehen

Wo früher exakt abgegrenzte Rasenflächen, Beete und pflegeleichte Bodendecker das Gartenbild bestimmten, sieht man immer häufiger Wildblumenwiesen, heimische Stauden, Gemüsegärten, Hochbeete und abwechslungsreiche Bepflanzungen. Immer mehr Gartenbesitzer entdecken für sich das naturnahe Gärtnern. Der Nutzen liegt auf der Hand: Ein vielfältig und naturnah gestalteter Garten trägt zur Erhaltung der biologischen Vielfalt bei: Insekten finden hier ein Zuhause und danken es dem Gartenbesitzer mit kostenloser Bestäubung von Pflanzen und Obstbäumen. Sie locken zudem Vögel und Igel an.

Lebensraum für Insekten und Vögel

Doch was genau bedeutet „naturnah“? Zum einen ist damit die Gartengestaltung und Bepflanzung gemeint, die auf einen Mix setzt, der Insekten und Vögeln dringend benötigten Lebensraum gibt. Zum anderen bedeutet es, eher mit der Natur als gegen sie zu gärtnern, auch bei der Bekämpfung von Schädlingen wie Blattläusen, Schnecken, gefräßigen Käfersorten oder dem gefürchteten Buchsbaumzünsler. Naturnahes Gärtnern setzt dabei vor allem auf den Einsatz von Fressfeinden dieser Plagegeister, den sogenannten Nützlingen. Auch hier helfen die Experten mit Ratschlägen am Lesertelefon weiter.

Immer informiert via Messenger
Sollte es in Deutschland eine Impfpflicht geben?
2623 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger