Die Ständige Impfkommission (Stiko) hat auch in diesem Jahr älteren Menschen und Angehörigen von Risikogruppen eine Influenza-Schutzimpfung empfohlen. Aktuell ist die Versorgung mit dem Vakzin allerdings knapp.

Die Ständige Impfkommission (Stiko) hat auch in diesem Jahr älteren Menschen und Angehörigen von Risikogruppen eine Influenza-Schutzimpfung empfohlen. Aktuell ist die Versorgung mit dem Vakzin allerdings knapp.

Foto: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild

Gesundheit

Grippe-Impfstoff: Nordenhamer Apotheker erwartet Engpässe

13. Oktober 2021 // 19:00

Apotheker Norbert Schulze rechnet damit, dass es zu Engpässen bei der Influenza-Impfung kommt.

Lieferengpässe erwartet

Norbert Schulze, Inhaber zweier Apotheken in der Nordenhamer Innenstadt, sieht schwarz, wenn es um die Verfügbarkeit des Influenza-Impfstoffes geht: „Ich gehe fest davon aus, dass es zu Lieferengpässen kommt“, ist er sich sicher.

25 Millionen Dosen bereits verimpft

Sie zeichneten sich bereits ab. 25 Millionen Dosen waren bereits Anfang Oktober verimpft. So viel wie im gesamten letzten Jahr. Wegen der Stiko-Empfehlung habe sich die Nachfrage (im Vergleich zum vorletzten Jahr) in kurzer Zeit mindestens verdoppelt. „Manche Hausärzte haben schon gefragt, ob sie nachordern können“, erzählt der Apotheker.

„In ganz Deutschland kritisch“

Die Versorgungslage sei allerdings kein exklusives Problem der Wesermarsch. Die Firmen, die Norbert Schulze und die anderen Apotheker der Region beliefern, versorgen den ganzen Norden mit dem zu kühlenden Impfstoff. „Aktuell ist es in ganz Deutschland kritisch.“

Warnung vor zu hoher Nachfrage

Der Apotheker rechnet in den nächsten Wochen mit der Lieferung der zweiten und vorerst letzten Charge an Impfstoffen. Die erste hätten die meisten Ärzte bereits verimpft. Dabei beginnt die Grippe-Impf-Saison gerade erst. Deshalb warnt Norbert Schulze auch vor einem Run auf das Vakzin, das würde die Situation nur verschlimmern.

Antworten auf die wichtigsten Fragen im Zusammenhang mit Corona, der neuen Hochdosis-Variante des Impfstoffs und der aktuellen Versorgungslage erhaltet ihr auf NORD|ERLESEN und in der Donnerstagsausgabe der KREISZEITUNG WESERMARSCH.

Immer informiert via Messenger
Sollte es in Deutschland eine Impfpflicht geben?
2620 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger