Generell können Kinder ein Laufrad benutzen, wenn sie auf dem Sattel sitzend, die Füße flach auf den Boden stellen können.

Generell können Kinder ein Laufrad benutzen, wenn sie auf dem Sattel sitzend, die Füße flach auf den Boden stellen können.

Foto: Stratenschulte/dpa

Gesundheit

Warentester warnen vor Schadstoffen im Laufradsattel

Autor
Von nord24
27. November 2021 // 18:50

Laufräder bereiten Kinder aufs Radfahren vor, sind aber oft mit Schadstoffen belastet. Das hat erneut die Stiftung Warentest herausgefunden.

Nicht akut giftig, aber belastet

„Die gefundenen Mengen sind nicht akut giftig, können dem Organismus aber langfristig schaden“, berichtet die Stiftung in der Zeitschrift „test“ (Ausgabe 12/2021). Zehn der insgesamt 13 Modelle, für die die Warentester Messwerte ermittelten, waren demnach zum Beispiel mit Flammschutzmitteln oder Phthalat-Weichmachern im Sattel sowie mit sogenannten polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen (PAK) in den Reifen belastet. Testurteil für diese zehn Modelle: „mangelhaft“.

Problematische Weichmacher

PAK und Flammschutzmittel stehen laut der Stiftung Warentest im Verdacht, Krebs zu erzeugen; die Weichmacher könnten fortpflanzungsschädigend wirken. Daher sollten kleine Kinder möglichst wenig mit diesen Schadstoffen in Berührung kommen.

Was die Tester noch bemängelt haben und welche Modelle besonders gut abgeschnitten haben, lest Ihr am Sonntag, 28. November 2021, im SONNTAGSjOURNAL der NORDSEE-ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger
Was haltet ihr vom Gendern?
1068 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger