Svenja Möller (29) und Malte Hoffmann (41) aus Ahlen-Falkenberg mussten ihre Hochzeitsfeier und standesamtliche Trauung aufgrund der Corona-Pandemie verschieben.

Svenja Möller (29) und Malte Hoffmann (41) aus Ahlen-Falkenberg mussten ihre Hochzeitsfeier und standesamtliche Trauung aufgrund der Corona-Pandemie verschieben.

Foto: Arnd Hartmann

Heiraten

Cuxland: Wenn Corona den Brautpaaren die Hochzeitsplanungen zerstört

6. April 2020 // 09:00

Strenge Regeln in den Standesämtern, Feiern ist verboten: Das Coronavirus wirft Brautpaare in ein emotionales und organisatorisches Chaos.

Alle Termine verschieben

Auch Malte Hoffmann und Svenja Möller aus Ahlen-Falkenberg macht Corona einen Strich durch die Hochzeits-Rechnung. Polterabend, der Termin im Standesamt, die kirchliche Trauung und die große Party mussten sie verschieben.

Auch Gastronomen leiden

„Das Ganze ist für uns und für die Paare eine Katastrophe“, erzählt Gastronom Claus Seebeck vom Landgasthof Seebeck in Flögeln. Im Saalbetrieb sind neben Taufen und Konfirmationen die Hochzeiten mit Abstand das wichtigste Geschäft.

Mehr zu dieser „Hochzeitsdramatik“ findet ihr auf norderlesen.de (siehe unten):

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

5678 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram