Die Journalistin Erin Andrews ist einem Stalker zum Opfer gefallen. Jetzt hat man ihr eine riesige Schmerzensgeldsumme zugesprochen.

Die Journalistin Erin Andrews ist einem Stalker zum Opfer gefallen. Jetzt hat man ihr eine riesige Schmerzensgeldsumme zugesprochen.

Foto:

Justiz
Kurios

55 Millionen Dollar Schmerzensgeld für Nacktvideo

Von nord24
8. März 2016 // 14:24

Ein US-Gericht hat der Sportjournalistin Erin Andrews wegen eines heimlich aufgenommenen Nacktvideos ein Schmerzensgeld von 55 Millionen Dollar (50 Millionen Euro) zugesprochen.

Der Stalker filmt die nackige Frau durch ein Guckloch im Hotelzimmer

Am Montag urteilte eine Jury im US-Bundesstaat Tennessee, dass der Täter und das Hotel, in dem das Video aufgenommen wurde, Schadenersatz zahlen müssten, berichtete die Zeitung "The Tennessean". Erin Andrews war 2008 von einem Stalker durch ein Guckloch in ihrem Hotelzimmer nackt gefilmt worden. Der später wegen Stalkings verurteilte Mann stellte das Video ins Internet.

Immer informiert via Messenger
Wie findet ihr die Parkgebühren in der Innenstadt, wenn ihr da einkauft?
643 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger