Ein Hinweisschild steht vor dem Landgericht Verden.

Die Anklage ist beim Landgericht Verden erhoben worden.

Foto: picture alliance/dpa

Justiz

Bluttat in Fischerhude: Anklage wegen Doppelmord

13. April 2022 // 16:25

Rund dreieinhalb Monate nach der Tötung zweier Menschen in Fischerhude hat die Staatsanwaltschaft Verden Anklage wegen zweifachen Mordes sowie versuchten Mordes erhoben.

64-Jähriger sitzt in U-Haft

Die Vorwürfe richten sich gegen einen 64 Jahre alten Mann, der in Untersuchungshaft sitzt. Die Anklage sei beim Landgericht Verden erhoben worden, bestätigte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Mittwoch.

Beschuldigter gesteht

Der Beschuldigte gestand laut Polizei, am 28. Dezember 2021 die tödlichen Schüsse auf eine 73-jährige Frau und deren 56-jährigen Sohn abgegeben zu haben. Auch habe er auf eine 53-jährige Frau geschossen und sie schwer verletzt. Dies wertete die Staatsanwaltschaft als versuchten Mord.

Angeklagter flieht erst und stellt sich dann doch

Nach der Tat in dem Künstlerdorf an der Wümme war der Verdächtige zunächst geflohen, kurze Zeit später stellte er sich der Polizei. Als Hintergrund der Tat vermuten die Ermittler einen langjährigen persönlichen Streit. (dpa)

Immer informiert via Messenger
Oben-Ohne-Baden in den Schwimmbädern der Region - Seid ihr dafür?
2069 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger