Ein Fenster, hinter dem ein Gitter befestigt ist, ist am 21.11.2014 in der Justizvollzugsanstalt in Stuttgart (Baden-Württemberg) in einer Gefängniszelle zu sehen.

Dänemark will Häftlinge im Kosovo unterbringen.

Foto: Daniel Naupold/dpa (Symbolfoto)

Justiz

Dänemark will Gefängnisplätze im Kosovo mieten

Autor
Von nord24
16. Dezember 2021 // 10:26

Rund 300 dänische Häftlinge sollen ihre Gefängnisstrafe im Kosovo absitzen.

Dänemark will ein Abkommen schließen

Die dänische Regierung sei im Begriff, ein entsprechendes Abkommen zu schließen, sagte Justizminister Nick Hækkerup am Mittwochabend nach Verhandlungen mit anderen Parteien. Außerdem solle die Kapazität in dänischen Gefängnissen erweitert werden. Bis 2025 würden 1000 zusätzliche Plätze gebraucht, sagte der Minister.

Abschiebehäftlinge aus Drittländern sollen im Kosovo „sitzen“

Im Kosovo sollen Abschiebehäftlinge aus Drittländern untergebracht werden. Dort sollen dieselben Regeln gelten wie in dänischen Gefängnissen. Hækkerup sei sicher, dass das Abkommen einer Prüfung vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte standhalten kann, berichtete die dänische Nachrichtenagentur Ritzau. Es soll von 2022 bis 2025 gelten. Norwegen hatten 2015 ein entsprechendes Abkommen mit den Niederlanden geschlossen, das 2018 endete. (dpa/mb)

Immer informiert via Messenger
Was haltet ihr vom Gendern?
854 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger