Fans des Fußballclub AF Chapecoense gedenken  der Opfer des Flugzeugunglücks. Der Überlebende Alan Ruschel möchte  möglichst schnell wieder Fußball spielen.

Fans des Fußballclub AF Chapecoense gedenken der Opfer des Flugzeugunglücks. Der Überlebende Alan Ruschel möchte möglichst schnell wieder Fußball spielen.

Foto:

Katastrophe

Chapecoense-Überlebender will wieder Fußball spielen

Von nord24
17. Dezember 2016 // 19:01

Nach dem Flugzeugunglück um den brasilianischen Erstligisten AF Chapecoense will der Überlebende Alan Ruschel möglichst schnell wieder Fußball spielen.

Am Freitag aus Klinik entlassen

"Ich werde alles dafür tun", sagte der 27-Jährige auf einer Pressekonferenz im südbrasilianischen Chapecó, wie das Nachrichtenportal "GloboEsporte" am Sonnabend berichtete. Zunächst müsse er den Rücken wieder stärken, danach werde er an seiner Muskulatur arbeiten. Ruschel war am Freitag aus der Klinik entlassen worden. Kurz zuvor war der Fußballer in sein Heimatland zurücktransportiert worden.

Einer von sechs Überlebenden

Der Verteidiger war einer von sechs Überlebenden, als Ende November ein Flugzeug mit der fast kompletten Profimannschaft des AF Chapecoense an Bord nahe Medellín in Kolumbien abstürzte. 71 Menschen starben, Ruschel erlitt Verletzungen an der Wirbelsäule. Die Unfallursache war Treibstoffmangel.

Immer informiert via Messenger

Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?

1181 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger