Tom Holland, hier bei der Weltpremiere von „Spider-Man: Far From Home“, bekommt seinen dritten Solo-Film.

Tom Holland, hier bei der Weltpremiere von „Spider-Man: Far From Home“, bekommt seinen dritten Solo-Film.

Foto: picture alliance/dpa/Invision

Kino
Promis

Dieser Bösewicht soll in „Spider-Man 3“ zurückkehren

Von Barbara Munker
9. Dezember 2020 // 09:31

Schauspieler Tom Holland schlüpft im dritten Solo-Film wieder in die Rolle des Spider-Man. Dabei erhält er prominente Untersützung.

Alfred Molina soll als „Doc Ock“ zurückkehren

Der britische Schauspieler Tom Holland (24) soll für „Spider-Man 3“ von einem weiteren Landsmann Verstärkung erhalten. Alfred Molina (67) werde in seiner früheren Rolle als der Bösewicht Dr. Otto Octavius zurückkehren, berichteten die US-Branchenblätter „Variety“ und „Hollywood Reporter“ am Dienstag. Im Oktober wurde bereits bekannt, dass der Brite Benedict Cumberbatch in seiner Superheldenrolle als „Doctor Strange“ bei dem nächsten Spinnenmann-Abenteuer mitspielen wird.

Molina spielte an der Seite von Tobey Maguire

In der ersten „Spider-Man“-Reihe mit Tobey Maguire in der Hauptrolle war Molina 2004 als der Wissenschaftler „Doc Ock“ zu sehen, der nach einem missglückten Experiment mit tödlichen Tentakeln Peter Parker alias Spider-Man das Leben schwer machte.

Film soll im Dezember 2021 in die Kinos kommen

Seit 2017 verkörpert Tom Holland den Superhelden, zuletzt 2019 in „Spider-Man: Far From Home“. Die Dreharbeiten für den dritten Teil finden unter der Regie von Jon Watts statt. Sony will den Film im Dezember 2021 in die Kinos bringen.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren
Immer informiert via Messenger
Welches Wort ist für euch das Unwort des Jahres?
627 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger