Kinostart "Ride Along 2: Next Level Miami"

Nur keine Panik: Der wuselige Ben (Kevin Hart, links) muss von seinem erfahrenen Kollegen James (Ice Cube) erst noch lernen, wie man sich in brenzligen Situationen cool verhält.

Foto: Universal Pictures

Kino

Kumpelkomödie "Ride Along 2" startet im Kino

Von Sebastian Loskant
20. Januar 2016 // 12:07

Die schräge Kumpelkomödie „Ride Along“ war vor allem in den USA ein Überraschungshit. Jetzt wird der Mix aus cooler Action und flapsigen Sprüchen mit „Ride Along: Next Level Miami“ fortgesetzt.

Kesses Auftreten

Hauptzutat ist das kesse Auftreten von Chef-Stoiker Ice Cube. Er spielt einen abgebrühten, wortkargen, gelegentlich verletzend schroffen Polizeiprofi. An seiner Seite wuselt Kevin Hart als Cop-Rookie: ER bringt sich mit chaotischer Dienstauffassung, Hasenfüßigkeit und Großmannssucht oft selbst in höchste Gefahr.

Neue scharfe Zutaten

Als neue scharfe Zutaten gibt es erstens einen furchterregenden Gegner: Der eiskalte Mafia-Boss Antonio Pope (Benjamin Bratt) terrorisiert die Unterwelt von Miami und lässt die vermeintlich feine Gesellschaft nach seiner Pfeife tanzen. Zweitens kommt eine (auch in erotischer Hinsicht) unwiderstehliche örtliche Detektiv-Kollegin namens Maya (Olivia Munn) hinzu, mit vielen knackigen Beachbabes als Dreingabe.

Möchtegern-Held

Im ersten Film war der trottelige Möchtegern-Held Ben (Kevin Hart) noch ein Grünschnabel. Jetzt darf er ganz offiziell mitermitteln. Fast zumindest: Seine Verlobte Angela (Tika Sumpter), pikanterweise die heißgeliebte Schwester von Griesgram James (Ice Cube) darf nicht wissen, auf welche Wagnisse sich ihr zukünftiger Ehemann beim „Bewährungseinsatz“ in Florida einlässt. Ben und Angela werden heiraten, die Hochzeitsvorbereitungen laufen auf Hochtouren. Zu spät kommen darf er auf gar keinen Fall.

Große Schwierigkeiten

Tatsächlich geraten James und sein zukünftiger Schwager Ben in Miami in große Schwierigkeiten: Sie legen sich bei der Suche nach einem Drogenhändler-Ring, den sie auffliegen lassen wollen, nicht nur mit den wirklich bösen Buben an. Auch die Kollegen vor Ort sehen den Einsatz der Polizisten aus Atlanta skeptisch.

Solide Popcorn-Unterhaltung

Chemie und Timing bei den Gags zwischen den gegensätzlich angelegten Hauptdarstellern passen perfekt. Und ein wenig Slapstick hat noch nie geschadet. Heraus kommt dabei alles andere als ein origineller Film. Aber zumindest solide Popcorn-Unterhaltung. Hier gibt's weitere Tipps für den Kino-Besuch.

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

7080 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram