Kinostart - «Der Spion und sein Bruder»

Im Fußballstadion ist Nobby (Sacha Baron Cohen, Mitte) in seinem Element. Doch dann trifft er seinen feinen Bruder, den Spion.

Foto: Sony Pictures

Kino

Neu im Kino: "Der Spion und sein Bruder" mit Sacha Baron Cohen

Von nord24
9. März 2016 // 11:31

Sacha Baron Cohen hat seinem Publikum als Ali G., Borat, Brüno und "Der Diktator" immer schon viel zugemutet. In seinem neuen Film "Der Spion und sein Bruder" geht er aber so weit über die Grenzen des guten Geschmacks hinaus wie nie zuvor.

Ekelhafte Filmszene

Die einen schlagen sich schockiert die Hände vors Gesicht, andere Zuschauer schließen angeekelt die Augen, wieder andere lachen ein wenig hysterisch. Der Moment wird womöglich als eine der ekelhaftesten Filmszenen überhaupt in die Geschichte eingehen. Um nicht zuviel vorweg zu nehmen, nur soviel: Die Kinder schauen nicht ohne Grund zu Beginn des Films eine BBC-Dokumentation über Elefanten.

Fußball-Hooligan

Baron Cohen spielt in seinem neuen Film den Fußball-Hooligan Nobby, der in dem heruntergekommenen nordenglischen Fischerort Grimsby ein Klischee-Leben führt. Bis er seinen Bruder Sebastian wiedertrifft, der als Kind  von einem reichen Londoner Ehepaar adoptiert wurde.

Der Bruder ist ein Spion

Das Problem jedoch: Sebastian (Mark Strong) ist Agent beim britischen Auslandsgeheimdienst MI6 und auf der Flucht. Daran ist Nobby nicht ganz unschuldig. Hätte er Sebastian bei ihrem Wiedersehen in London nicht so stürmisch umarmt, hätte dieser dabei nicht versehentlich den Chef der Weltgesundheitsorganisation erschossen.

Wie bei James Bond

Mit Nobby flieht der gejagte Spion erst nach Grimsby, dann nach Südafrika, zuletzt nach Chile. Manche Actionszene ist dabei James-Bond-reif. Und wer Baron Cohens  präpubertären Humor mag, kommt auf seine Kosten.

Kinostart - «Der Spion und sein Bruder»

Der Spion (Mark Strong, links) ist auf der Flucht - mit seinem prolligen Bruder Nobby ( Sacha Baron Cohen) im Schlepptau.

Foto: Sony Pictures

Immer informiert via Messenger
Lütte Sail in Mini-Version - findet ihr das gut?
91 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger