Michèlle van der Does, Rob van der Burg

Da Michèlle van der Does im Alfred- Wegener-Institut arbeitet, ist das AWI-Gebäude an der Doppelschleuse ein zentraler Ort für die Geowissenschaftlerin und ihren Mann Rob van der Burg.

Foto: Arnd Hartmann

Kultur

AWI-Forscherin ist aus den Niederlanden emigriert

7. März 2021 // 17:00

Als die Geowissenschaftlerin Dr. Michèlle van der Does 2019 eine Stelle am Alfred-Wegener-Institut (AWI) erhielt, begann ein Abenteuer.

Kater Cookie kam auch nach

Die 30-jährige zog nach Bremerhaven um, obwohl sie sich in der deutschen Sprache nicht sicher fühlte. Ihr drei Jahre älterer Lebensgefährte, der Mediengestalter Rob van der Burg, und Kater Cookie kamen bald nach.

Seit der Schulzeit zusammen

Die beiden sind schon seit der Schulzeit zusammen. An Bremerhaven schätzen sie die Museen und die weite Landschaft drumherum. Ihr Doppelporträt ist an der Neubau-Fassade des Deutschen Auswandererhauses zu sehen.

Von Robs wilder Jugend und Michèlles zielstrebigem Werdegang lest Ihr mehr auf NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Der BFV hält an der Strafe für den OSC Bremerhaven wegen Nicht-Antretens fest. Richtig so?
346 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger