Aalweber, Hamburger Original aus Lehe (Bremerhaven), Farblithografie

Der "Aalweber", ein Hamburger Straßenhändler und Original mit weißer Hose, roter Weste und Zylinder, ist um 1780 in Lehe geboren, das damals noch nicht zu Bremerhaven gehörte.

Foto: Wachholtz-Verlag

Kultur

Bildband: Hamburgs Prominenz kam von der Weser

10. Januar 2021 // 16:13

In Norbert Fischers Bildband „100 berühmte Hamburger“ sind etliche Prominente zu entdecken, die von der Weser stammen oder hier wirkten.

Da ist etwa der barocke Orgelbaumeister Arp Schnitger, der in Schmalenfleth bei Brake geboren wurde und später von Hamburg aus ganz Europa belieferte. Im Amt Ritzebüttel, das heute zu Cuxhaven gehört, waren der Barockdichter Barthold Heinrich Brockes, der Wasserbauingenieur Reinhard Woltman und der Seebadgründer Amandus Augustus Abendroth tätig.

Hamburger Original

Aus Lehe wiederum, das um 1780 noch nicht zu Bremerhaven gehörte, stammt der „Aalweber“. Dieser Straßenverkäufer wurde durch seine markante Kleidung zum Hamburger Original. Das Buch ist im Wachholtz-Verlag erschienen, hat 208 Seiten und kostet 24 Euro.

Mit welchem flotten Spruch der Aalweber Kunden lockte und was ihn mit den Hagenbecks verband, lesen Sie unter NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Würdest du dir die Haare selbst schneiden?
483 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger