Birgit Burkhart, Projektkoordinatorin von "museum4.0" des Deutschen Auswandererhauses, demonstriert die Funktionsweise des neuen Biographien-Portals.

Birgit Burkhart, Projektkoordinatorin von "museum4.0" des Deutschen Auswandererhauses, demonstriert die Funktionsweise des neuen Biographien-Portals.

Foto: Arnd Hartmann

Kultur

DAH: Welche Geschichte der Teddybär erzählt

12. September 2020 // 00:10

Der Teddybär sieht ziemlich abgeliebt aus. Er hat seinen Auftritt im„Biographien-Portal“ des Deutschen Auswandererhauses (DAH).

Objekte im Magazin

„Wir kriegen eigentlich nahezu jede Woche Objekte geschenkt“, verrät Dr. Simone Eick, die Direktorin des Auswandererhauses. „Wir machen dann Interviews mit den Betroffenen“. Danach wandert der Teddybär ins Magazin.

Museum der Zukunft

Da passt es gut, dass im Auswandererhaus gerade darüber nachgedacht wird, wie das Museum der Zukunft aussehen soll. Das muss natürlich digitale Angebote machen.

„Biographien-Portal“

Geplant ist, das „Biographien-Portal“ nach einer Testphase im Haus und Rückmeldungen von Besuchern ab Dezember auch online zugänglich zu machen. „So soll das Netzwerk der Objekte, Geschichten und ihrer Erzählenden stetig wachsen“, so Eick.

Mehr zum neuen Angebot lest ihr auf NORD|ERLESEN.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren
Immer informiert via Messenger
Wie feiert ihr in diesem Jahr Halloween?
540 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger