Wall Clown in der Show "20 Jahre TiF"

Verblüffung dank moderner Videotechnik: Wenn sich der Wall Clown rechts vom Boden abstemmt, scheint er im um 90 Grad gedrehten Bild auf der Leinwand lässig an der Wand zu lehnen.

Foto: Schimanke

Kultur

Das TiF feiert seinen 20. Geburtstag mit dem Wall Clown

Von Sebastian Loskant
11. Mai 2016 // 19:39

Das Theater im Fischereihafen (TiF) hat seinen 20-jähriges Bestehen vor fast ausverkauftem Haus mit einer Geburtstagsshow gefeiert. Theaterleiter Jörg Göddert zog in seiner Begrüßungs- und Dankesrede das Fazit: "Es ist verrückt, aber es funktioniert."

Rückblick in die Theater-Geschichte

Petra Neykov, Geschäftsführerin der Fischereihafen-Betriebsgesellschaft (FBG), und Kulturdezernent Michael Frost unterstrichen beim Rückblick in die Historie, welcher Kraftakt im Vorfeld der Gründung 1996 gestemmt werden musste. Doch die Hauptüberraschungen boten die eingeladenen Künstler.

Kamera überträgt Pantomime um 90 Grad verdreht

Dem Pantomimen Wall Clown aus Berlin gelang wohl die größte Überraschung. Ein Kamera übertrug seine Aktionen in einer Zimmerecke um 90 Grad verdreht in Lebensgröße auf eine Leinwand. Aus diesem Perspektivwechsel gestaltete der Artist ein verblüffendes Spiel mit der Schwerkraft.

Instant Impro gestaltet Szenen auf Zuruf

Das Improvisationstheater Instant Impro, von Anfang an im TiF beheimatet, ließ sich vom Publikum allerlei Geburtstagsgeschenke fürs TiF nennen und gestaltete aus den Ideen spontan kleine Szenen. Das Schweizer Musikduo Les Papillons schließlich war fürs originelle Ständchen zuständig.   Mehr zum Geburtstag des TiF lesen Sie unter:    

Immer informiert via Messenger
Soll es Freiheiten für Geimpfte geben?
628 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger