Ob sich in dieser Spielzeit noch mal der Vorhang heben kann, wissen Intendant Ulrich Mokrusch (hinten) und Generalmusikdirektor Marc Niemann nicht. Aber für den Spielplan 2020/21 sind sie optimistisch. Foto Scheschonka

Ob sich in dieser Spielzeit noch mal der Vorhang heben kann, wissen Intendant Ulrich Mokrusch (hinten) und Generalmusikdirektor Marc Niemann nicht. Aber für den Spielplan 2020/21 sind sie optimistisch. Foto Scheschonka

Foto: Lothar Scheschonka

Kultur

Ein Theater-Spielplan der Umbrüche

30. April 2020 // 07:00

Der Spielplan 2020/21, mit dem sich Intendant Ulrich Mokrusch vom Stadttheater Bremerhaven verabschiedet, steht unter dem Motto Umbrüche und Veränderung.

Stoff „beklemmend aktuell"

Als „Theaterstück der Stunde“ ist zum Saisonstart am 18. September im Kleinen Haus „Corpus Delicti“ von Juli Zeh geplant. Darin geht es um eine Gesundheitsdiktatur, in der das Fitnessverhalten aller Bürger überwacht wird. „Der Spielplan ist vor der Corona-Krise entstanden“, betont Mokrusch. „Aber dieser Stoff erweist sich jetzt als beklemmend aktuell.“

Eine komplette Übersicht über den Spielplan im Stadttheater Bremerhaven lest ihr jetzt auf norderlesen.de (siehe unten).

Immer informiert via Messenger
Würdest du dir die Haare selbst schneiden?
681 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger