Seine Wahl zum kommenden Intendanten des Stadttheaters ist scharf kritisiert worden: Lars Tietje.

Seine Wahl zum kommenden Intendanten des Stadttheaters ist scharf kritisiert worden: Lars Tietje.

Foto: Lothar Scheschonka

Kultur

Kritik am neuen Intendanten für Bremerhaven

4. Juni 2020 // 17:00

Der Verein ensemble-netzwerk mit 700 Theaterleuten kritisiert die Wahl des neuen Intendanten Lars Tietje. Kulturdezernent Michael Frost ist verärgert.

In dem auch auf der Internetseite des Vereins veröffentlichten Schreiben an Oberbürgermeister Melf Grantz heißt es: „Wir verstehen Ihre Wahl nicht. Am Mecklenburgischen Staatstheater Schwerin hinterlässt Herr Tietje einen Scherbenhaufen, sowohl künstlerisch-programmatisch als vor allem auch betrieblich.“ Der Verein fragt, warum keine Frauen oder Leitungsteams gewählt wurden.

„Keine ernsthafte Auseinandersetzung“

Kulturdezernent Michael Frost ist über die Art der Anfrage in einem offenen Brief empört. „Was ich niederträchtig finde, ist die öffentliche Hinrichtung einer Person nach dem Motto: ,Der darf nie wieder irgendwo beschäftigt werden.‘“ Eine solche Breitseite abzuschießen und dann so zu tun, als wolle man nur nachfragen, sei infam.

Welche weiteren Reaktionen es auf den offenen Brief gibt, das liest du auf norderlesen.de

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Wie schlägt sich Werder Bremen im ersten Relegationsspiel gegen den 1. FC Heidenheim?

495 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger