Die Künstlerin Ellen Mäder-Gutz nutzt ihren Aufenthalt im Wilke-Atelier, um sich auszuprobieren. Mit offenem Sieb hat sie ihre Landschaften gedruckt. Foto Scheschonka

Die Künstlerin Ellen Mäder-Gutz nutzt ihren Aufenthalt im Wilke-Atelier, um sich auszuprobieren. Mit offenem Sieb hat sie ihre Landschaften gedruckt. Foto Scheschonka

Foto: Lothar Scheschonka

Kultur

Künstlerin Ellen Mäder-Gutz ist wieder in Bremerhaven am Werk

28. November 2020 // 10:05

Die Künstlerin Ellen Mäder-Gutz, die lange in Elmlohe wohnte, ist wieder in der alten Heimat. Sie ist Stipendiatin im Wilke-Atelier in Bremerhaven.

Fasziniert von der Küste

Ellen Mäder-Gutz ist immer noch fasziniert von der spröden Küstenlandschaft. Ihre Eindrücke hält sie auf Siebdrucken und auf Acrylbildern fest.

Sie probiert sich ständig aus

Festlegen mag sich die vielseitige Künstlerin nicht. Sie probiert gerne neue Techniken aus - auch in Bremerhaven. Hier hat sie das Malen für sich entdeckt. Die Ergebnisse zeigt sie ab 14. Dezember im Wilke-Atelier. (fk)

Mehr lest ihr auf NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Spart ihr durch den Lockdown Geld?
870 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger