Erste CD von Schattenwerk

Ein Jahr lang haben Christian Schütt (links) und Andreas Bohling im Stubbener Heimstudio an ihrer CD gearbeitet.

Foto: Otto Oberstech

Kultur

Schattenwerk bringt die erste CD heraus

Von nord24
28. Januar 2016 // 13:44

Schattenwerk: Das sind Andreas Bohling (Keyboard) aus Stubben und Christian Schütt (Gitarre, Gesang) aus Drochtersen. Bei den Fans des Gothic-Metals sind sie mit ihrer in Cuxhaven beheimateten Gruppe Immortal Sin seit Jahren bekannt und spielten bereits beim Wacken-Open-Air und beim Deichbrand-Festival.

Im Heimstudio getüftelt

„Aber wir wollten mal etwas Anspruchsvolleres machen, sowohl textlich als auch kompositorisch“, sagt Bohling. Ein Jahr hat das Duo in Bohlings Heimstudio getüftelt und präsentiert auf seiner Erstlings-CD "Engel" zwölf eigene Songs, die erstaunlich reif und professionell in Sound und Struktur geraten sind.

Sanfte Computersounds

„Melancholie der neuen deutschen Härte“ – so nennen die Schattenwerker ihren Stil, der an moderne elektronische Musik genauso erinnert wie an den Brachialrock von Bands wie Rammstein. Allerdings werden Gitarren nur ganz sparsam eingesetzt, im Vordergrund stehen eher sanftere Keyboard- und Computersounds.

Texte voll mystischer Bilder

Mystische Bilder und melancholische Stimmungen dominieren die Texte: Da geht es um das „öde Land, in dem die dunkle Sonne auf der Haut brennt“, um das „Tränenmeer, das den Blick nach vorn verstellt“ oder das „Schattenreich, wo kein Licht erstrahlt“. Wobei letzterer Song mit seinem eingängigem Refrain durchaus Hitpotential haben könnte.

Gegen den Frust

Anstatt sich in Depressionen zu verlieren, kriegen Bohling und Schütt immer wieder die Kurve zu Hoffnung und Aufbruch. Im Song „Traumwanderer“ rufen sie dazu auf, vom „Schatten in das Licht zu gehen“. „Schrei in den Wind, so laut du kannst“, lautet in einem anderen Song das Rezept der Schattenwerker gegen den Frust. „Komm, trau dich, es ist nur ein kleiner Schritt“ fordert Christian Schütt in „Frei“ auf. Für ihn war die Arbeit an der CD auch ein Stück Selbstbefreiung und Anstoß zu persönlicher Neuorientierung.

Weitere CD gepant

Die Schattenwerker planen bereits die zweite CD, bisherige Rezensionen in Szenemagazinen waren durchweg positiv. „Ideal wäre eine Trilogie, dann könnten wir auch thematischer noch mehr in die Tiefe gehen“, meint Andreas Bohling. (ech)  

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

7337 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram