Philharmonisches Orchester Bremerhaven stellt Konzertsaison 2016/17 vor

Das Philharmonische Orchester Bremerhaven unter GMD Marc Niemann (vorne Mitte) – hier in der Kunsthalle – schlägt unter dem Saison-Motto "Begegnungen" auch eine Brücke zur Malerei.

Foto: Foto: Herrmann

Kultur

Sinfoniekonzerte 2016/17 überraschen mit viel Schlagzeug und türkischen Intrumenten

Von Sebastian Loskant
13. Mai 2016 // 11:00

Das Konzertprogramm des Philharmonischen Orchesters Bremerhaven für die Spielzeit 2016/17 steckt voller Überraschungen. Einen ganzen Lkw voll mit Perkussionsinstrumenten wird der junge ARD-Preisträger Christoph Sietzen aus Salzburg nach Bremerhaven mitbringen - für ein Schlagzeugkonzert im Januar.

Türkische Musiker spielen auf traditionellen Instrumenten

Für die "Istanbul-Sinfonie" von Fazil Say wiederum werden im Großen Haus des Stadttheaters drei Musiker mit traditionellen türkischen Instrumenten antreten. Außerdem ist am 20. Mai ein "Classic meets Pop" Konzert in der Stadthalle mit heimischen Pop- und Rockbands geplant.

"Hammerflügel gegen Steinway"

Das Motto der Saison laute "Begegnungen", berichtet Generalmusikdirektor Marc Niemann, der mit seinem Orchester auch erstmals regelmäßig Gastspiele in Stade geben wird. So gibt es ein Programm zum Thema Malerei und Musik, ein anderes mit zwei Klavierkonzerten von Ludwig van Beethoven heißt "Hammerflügel gegen Steinway".

CD-Reihe mit Beethoven-Sinfonien wird fortgesetzt

Beethovens Musik bildet auch in dieser Spielzeit einen Schwerpunkt. Nach dem Erfolg der ersten CD, die bereits ausverkauft ist, wird die Einspielung aller neun Sinfonien fortgesetzt. Mehr über die Spielzeit 2016/17 am Stadttheater Bremerhaven lesen Sie unter:

Diese Artikel könnten dich auch interessieren
Immer informiert via Messenger
Soll es Freiheiten für Geimpfte geben?
352 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger