Hansekogge im Deutschen Schiffahrtsmuseum

Bis 1962 wusste niemand, wie eine Hansekogge ausgesehen hat. Dann fand man in der Weser dieses Schiffswrack, das heute im Deutschen Schiffahrtsmuseum steht.

Foto: Scheer

Kultur

Spannende Berichte über die Hansekogge und andere legendäre Schiffswracks

Von Sebastian Loskant
7. April 2016 // 10:00

Von der Arche Noah bis zur "Titanic" und "Andrea Doria" reicht die Liste der versunkenen Schiffe, die der Hamburger Journalist Eigel Wiese in seinem Buch "Legendäre Schiffswracks" vorstellt.  Ein Kapitel ist auch der Hansekogge im Deutschen Schiffahrtsmuseum gewidmet.

Der Piratenschatz von Kapitän Blackbeard bleibt verschwunden

Der Leser liest vom fürchterlichen Schiffsuntergang der "Cimbria, auf der vor Borkum 416 Menschen ertranken. Er erfährt von der bisher erfolglosen Suche nach dem Schatz des berüchtigten Piratenkapitäns Blackbeard.

Der "Mount Everest" unter den Wracks

Was es mit dem Mechanismus auf sich hat, der vor Antikythera auf einem antiken Schiff gefunden wurde, wird ebenso geschildert wie die Diskussion über die "Santa Maria", den "Mount Everest unter den Wracks". Das Schiff auf dem Kolumbus Amerika entdeckte, soll 2014 geortet worden sein. Mehr über das Deutsche Schiffahrtsmuseum lesen Sie unter:

Umfrage Deutschland schottet sich mit krassen Maßnahmen gegen das Coronavirus ab: Um die weitere Verbreitung aufzuhalten, dürfen die Menschen jetzt nur noch höchstens zu zweit auf die Straße.

Sind drastisch Maßnahmen wie die Kontaktsperre richtig?

10216 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram