Im Wald von Nottingham kann es bitterkalt sein. Mitch (Peter Lindhorst, links), der Kumpel von Robin Hood, verkleidet sich als Schneemann. Robin Hood (Dominik Lindhorst-Apfelthaler) trotzt der Kälte mit einem Fell. Foto: Herrmann

Im Wald von Nottingham kann es bitterkalt sein. Mitch (Peter Lindhorst, links), der Kumpel von Robin Hood, verkleidet sich als Schneemann. Robin Hood (Dominik Lindhorst-Apfelthaler) trotzt der Kälte mit einem Fell. Foto: Herrmann

Foto: MANJA HERRMANN

Kultur

Stadttheater Bremerhaven zeigt Aufführung online

9. Dezember 2020 // 21:00

Robin Hood kämpft nicht live im Stadttheater Bremerhaven vor großem Publikum, sondern kommt als digitaler Held zu den Zuschauern nach Hause.

Ein Weichei

Doch Robin ist keiner von den Harten. Ohne die starken Frauen an seiner Seite wäre er einfach nur ein netter Kerl mit Teddybär. Regisseurin Franziska-Theresa Schütz verlegt die Geschichte aus den Wäldern in Nottingham in die Gegenwart.

Sehenswerte Aufführung

Wenn Robin Hood auf der Bühne zur großen Umverteilung und zur Rettung der Wälder aufruft, dann ist eines klar: die Vorweihnachtszeit hat begonnen und damit der Monat, in dem alle Jahre wieder die meisten Zuschauer ins Theater strömen. 2020 ist allerdings alles anders. Robin Hood seine Degenkünste auf dem Bildschirm, die sehenswerte Inszenierung kommt via Stream nach Hause, in die Kindergärten und Klassenzimmer.

Mehr lest Ihr in der NORDSEE-ZEITUNG von Donnerstag und jetzt auf NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Würdest du dir die Haare selbst schneiden?
355 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger