Sascha Maria Icks, Frank Auerbach

Als Édith Piaf feierte Sascha Maria Icks (hier mit Frank Auerbach) 2017 ihren größten Erfolg in Bremerhaven. Foto Sandelmann

Foto: Heiko Sandelmann

Kultur

Adé Piaf: Sascha Maria Icks verlässt Bremerhaven

5. Mai 2021 // 07:30

Als Édith Piaf sang sie sich in alle Herzen: Schauspielerin Sascha Maria Icks wechselt vom Stadttheater Bremerhaven nach Osnabrück.

„Hingucker“ selbst in Nebenrollen

Sie kam mit Intendant Ulrich Mokrusch in der Spielzeit 2010/11 nach Bremerhaven. Mit ihm geht sie nun auch wieder. Die Kritiker lobten sie selbst in Nebenrollen als „Hingucker“ und „wie immer überzeugend“.

Mehr als 55 Inszenierungen

Sascha Maria Icks hat in mehr als 55 Inszenierungen ihre Vielseitigkeit unter Beweis gestellt. Stolz ist sie auf ihre Gesangsrollen in Édith Piaf“, „Cabaret“ und „Sunset Boulevard“, aber auch an ihre Auftritte im Kleinen Haus und an Außenspielorten wie dem Schifffahrtsmuseum denkt die fleißige Darstellerin gern zurück.

Welches schöne Erlebnis Sascha Maria Icks im Supermarkt hatte und welche Kollegen sie besonders vermissen wird, erfahrt ihr am Mittwoch in der NORDSEE-ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger
Wie soll das Waranen-Pärchen aus dem Klimahaus heißen?
815 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger