Im Café von René Russsell am Fischkai 57 ist bis 7. Juni eine Ausstellung von Judith und Jens Sittel zu sehen. Hier hängt ihr Schwarz-Weiß-Foto „Enge Gasse“ im Vordergrund. Foto Scheschonka

Im Café von René Russsell am Fischkai 57 ist bis 7. Juni eine Ausstellung von Judith und Jens Sittel zu sehen. Hier hängt ihr Schwarz-Weiß-Foto „Enge Gasse“ im Vordergrund. Foto Scheschonka

Foto: Lothar Scheschonka

Kultur

Auf geheimnisvollen Wegen

26. Mai 2020 // 21:00

Bootssteg und Eisenbahnstrecke, Glasbrücke und dunkle Gasse: „Wege“ aller Art zeigen Judith und Jens Sittel auf ihren Schwarz-Weiß-Fotos im Fischkai 57.

Geheimnisvolle Atmosphäre

Durch die klug gestaffelte Belichtung erhalten viele der menschenleeren Bilder eine geheimnisvolle Atmosphäre. Im Bilderduo „Enge Gasse“, das aus Wien oder Prag stammen dürfte, durchwandert das Auge des Betrachters einen dunklen Durchgangs, in dem das Kopfsteinpflaster unter einer einsamen Lampe hier weniger, dort stärker schimmert.

Verschlungene Kurve

Ebenso bewusst setzen Judith und Jens Sittel alle Möglichkeiten der Perspektive ein. Eine verschlungene Kurve der Wuppertaler Schwebebahn präsentiert sich aus gewagter Untersicht, eine gewundene Fahrstraße in Skandinavien aus schwindelerregender Vogelperspektive.

Bis 7. Juni

Die Ausstellung ist im Kultur- und Kreativzentrum Fischkai 57 bis 7. Juni dienstags bis sonntags von 12 bis 18 Uhr geöffnet.

Mehr zur Ausstellung gibt es bei norderlesen.de.

Immer informiert via Messenger
Lütte Sail in Mini-Version - findet ihr das gut?
710 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger