Mezzosopranistin Boshana Milkov und Tenor Konstantínos Klironómos

Das Stadttheater Bremerhaven begrüßt in der Spielzeit 2022/23 zwei neue Sänger: Mezzosopranistin Boshana Milkov und Tenor Konstantínos Klironómos.

Foto: Hartmann

Kultur

Bremerhaven: Metal-Musiker singt heute als Tenor

Autor
Sebastian Loskant
14. September 2022 // 07:20

Zwei Sänger, zwei Wege auf die Bühne: Die neue Mezzosopranistin und der neue Tenor des Stadttheaters Bremerhaven haben ganz unterschiedliche Wurzeln.

In „Werther“ und „Macbeth“

Boshana Milkovs (Mezzosopran) wird am 25. März 2023 ihren größten Auftritt haben, als Charlotte in Jules Massenets Oper „Werther“. Aktuell kann man sie als Kammerfrau in Giuseppe Verdis „Macbeth“ hören, demnächst auch im Musical „Haarspray“ und als „öffentliche Meinung“ in der Offenbach-Operette „Orpheus in der Unterwelt“. Boshana Milkov, Tochter bulgarischer Berufsmusiker, stammt aus Essen. Als Teenager habe sie ihre Liebe zum klassischen Jazz entdeckt. In den Opernstudios der Theater Gelsenkirchen und Krefeld/Mönchengladbach hat sie seit 2018 Bühnenerfahrung gesammelt,

Erst Metal, dann Klassik

Tenor Konstantínos Klironómos kam er erst als 23-Jähriger überhaupt näher mit klassischer Musik in Berührung. Klironómos, in Südalbanien geboren und auf Korfu aufgewachsen, lebt seit seinem 15. Lebensjahr in Athen. „Mein Vater war Lkw-Fahrer, meine Mutter Maßschneiderin“, erzählt er. Als 17-Jähriger trat er mit Bands auf: „Ich habe wenig ausgelassen: Funk, Metal, Rock, Rhythm’n‘Blues.“ Ein befreundeter Komponist erkannte das Potenzial des lyrischen Tenors. Zwei Jahre lang trat er im Musical „Jesus Christ Superstar“ auf. Der Weg für das Gesangsstudium und das Maria-Callas-Stipendium war bereitet. Klironómos singt zu Weihnachten den Max im „Freischütz“. Vorher ist er als Macduff in „Macbeth“, 2023 als Pluto im Offenbach-„Orpheus“ zu hören.

Mehr lest Ihr hier.

Immer informiert via Messenger
Grünkohlzeit! Wart ihr dieses Jahr schon auf Kohltour?
598 abgegebene Stimmen