Waschechter Schweizer mit türkischem Namen: Kerem Ediz stammt aus einer Musikerfamilie.

Waschechter Schweizer mit türkischem Namen: Kerem Ediz stammt aus einer Musikerfamilie.

Foto: privat

Kultur

Kerem Ediz ist neuer Hornist im Orchester

28. April 2020 // 08:00

Trotz des türkischen Namens: Kerem Ediz ist waschechter Schweizer. Als Solohornist spielt der 33-Jährige neu im Philharmonischen Orchester Bremerhaven.

Musikalische Familie

Der Urgroßvater war Waldhornist, der Großvater Geiger in Ankara. Der Vater spielte Bratsche im Tonhalle Orchester Zürich. Da wurde Kerem Ediz fast zwangsläufig Musiker.

Gern auf dem Wochenmarkt

Obwohl der Vater auf Geige bestand, wechselte Ediz mit acht Jahren zum Waldhorn. Er studierte in Luzern, Frankfurt und Zürich, spielte bereits in vier Orchestern mit. In Bremerhaven geht er gern über den Wochenmarkt: „Ich beobachte gerne Menschen.“

Immer informiert via Messenger
Lütte Sail in Mini-Version - findet ihr das gut?
713 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger