Stefan Raab landete mit seinem sinnlosen Lied "Wadde hadde dudde da?" beim Eurovision Song Contest 2000 auf dem fünften Platz.

Stefan Raab landete mit seinem sinnlosen Lied "Wadde hadde dudde da?" beim Eurovision Song Contest 2000 auf dem fünften Platz.

Foto: dpa

Kurios

Da Da Da: Diese sinnlosen Songs wurden zu Hits

Von nord24
5. Oktober 2016 // 20:00

In schrillen gelben Klamotten tänzelt ein Japaner vor weißem Hintergrund und singt von Äpfeln, Stiften und Ananas: Der PPAP-Song des Künstlers Piko-Taro wurde bei YouTube schon mehr als 48 Millionen mal angesehen.

Lustiger Tanz aus Korea

An dem scheinbar völlig sinnlosen Text kann der Erfolg des Videos nicht liegen. Der PPAP-Song ist aber längst nicht das erste Beispiel für erfolgreiche Nonsens-Lieder. Im Jahr 2012 sorgte der südkoreanische Rapper Psy mit seinem "Gangnam Style" für einen weltweiten Internethit.

Aufregung beim Eurovision Song Contest

Stefan Raab in einer seiner skurrilsten Rollen: Beim Eurovision Song Contest 2000 belegte der Komiker mit diesem wortgewandten Beitrag sensationell den fünften Platz.

Frischer Fisch auf dem Einkaufszettel

1998 fragte die Techno-Band Scooter, wie viel der Fisch kostet. In Deutschland wurde die Single ein großer Erfolg, landete auf Platz 3 der Charts. In Belgien ging sie sogar richtig durch die Decke und kletterte bis auf Platz 1.

Das One-Hit-Wonder mit Schlapphut und Schnauzer

Mit 52 Jahren wurde John Paul Larkin alias Scatman John weltberühmt: Das Lied Scatman mit dem eingängigen Refrain Ski Ba Bop Ba Dop Bop feierte Erfolge in vielen Ländern - vor allem in Japan.

Ein dadaistisches Trio

Die Neue Deutsche Welle war für viele verrückte Lieder verantwortlich - einer der größten Hits war das 1982 veröffentlichte "Da Da Da" der Band Trio. Später coverten Herbert Grönemeyer und Sido (zusammen mit Trio-Frontmann Stephan Remmler) den Song mit dem minimalistischen Refrain.

Immer informiert via Messenger
OSC oder Verband - wer liegt richtig?
1069 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger