Katzenbilder - Brüssels lustige Antwort auf den Terror

Foto:

Kurios

Katzenbilder - Brüssels lustige Antwort auf den Terror

Von Peter Klement
23. November 2015 // 18:03

Es war die Bitte um Zurückhaltung in den sozialen Netzwerken, die eine Flut an lustigen Katzenbildern nach sich zog. Die belgische Polizei bat am Sonntag während ihres Anti-Terror-Einsatzes um Zurückhaltung. Die Reaktion der Bürger - großartig: Unter dem Hashtag #BrusselsLockdown stellten sie beim Kurznachrichtendienst Twitter unzählige Katzenbilder in allen Formen ein. Dank von der Polizei

Dank von der Polizei

Die kreative und humorvolle Art der Belgier stieß im Netz auf Lob und Anerkennung. Die belgische Polizei bedankte sich am Montag bei "den Katzen, die uns gestern Abend geholfen haben". Und bedankte sich mit der Aufforderung: "Bedienen Sie sich".

">November 23, 2015

Um möglichen Terroristen keine Informationen zu dem großangelegten Einsatz zu geben, waren die Internetnutzer aufgefordert worden, keine Details in den sozialen Netzwerken zu veröffentlichen. Bei der Razzia nahm die belgische Polizei 16 Menschen vorläufig fest. Der mit internationalem Haftbefehl gesuchte Salah Abdeslam war nicht dabei. Hier eine Auswahl der Tweets:

">November 22, 2015 ">November 22, 2015 https://twitter.com/jaycelight/status/668770539280973825

Diese Artikel könnten dich auch interessieren
Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

1188 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger