Bienen haben sich in Berlin an der Schönhauser Allee auf einem Fahrrad niedergelassen. Die herbeigerufene Polizei sperrte die Umgebung ab.

Bienen haben sich in Berlin an der Schönhauser Allee auf einem Fahrrad niedergelassen. Die herbeigerufene Polizei sperrte die Umgebung ab.

Foto: Justus Demmer/dpa

Kurios

Polizeieinsatz: Bienenvolk nimmt Damenrad in Beschlag

Von nord24
28. Mai 2016 // 16:30

Ein Bienenvolk hat am heutigen Sonnabend in Berlin einen Polizeieinsatz ausgelöst. Der Schwarm war aus einem zwei Häuser entfernten Bienenstock entflogen und hatte sich in Prenzlauer Berg auf einem Damenrad niedergelassen, wie ein Polizeisprecher sagte. Passanten riefen die Polizei, die die Umgebung absperrte. Ein herbeigerufener Imker fing das Bienenvolk ein. Er wollte die Bienen in einem kühlen Keller lagern, ehe sie in den kommenden Tagen ausgesetzt werden.

Ein Teil des Bienenschwarms zieht mit einer neuen Königin weiter

"Dass Bienenvölker sich in Städten an ungewöhnlichen Orten niederlassen, ist nichts Ungewöhnliches", sagte die Sprecherin des Deutschen Imkerbundes, Petra Friedrich. Ein Grund dafür könne beispielsweise der Mangel an nahegelegenen Bäumen sein. Wenn in Bienenvölkern eine neue Königin heranwachse, spalte sich ein Teil des Schwarms mit ihr ab und suche sich eine neue Behausung.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren
Immer informiert via Messenger
Würdest du dir die Haare selbst schneiden?
536 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger